Frühling in München =)

Nun ist mein letzter Beitrag schon ein Weilchen her, aber es gibt mich noch. Die Uni hat mich nun wieder mehr eingespannt aber trotzdem möchte ich euch hiermit einen kleinen Eindruck geben, wie der Frühling in München aussehen kann. Ich freue mich schon sehr auf den Sommer in München! München ist jetzt schon sehr bunt, vor allem Grün und auch sehr sonnig. So kann es gerne weitergehen =).

IMG_2169
Über die Werbung für König der Löwen habe ich mich sehr gefreut =)
IMG_2138
Direkt in der Innenstadt findet man dieses schöne Plätzchen. Es liegt direkt am Odeonsplatz.
IMG_2207
Janina war auch sehr begeistert von den frisch angelegten Blumen =)
IMG_2210
Ein Bierchen in Tracht ist bei diesem Wetter auch eine gute Idee =)
IMG_2244
Nicht speziell der Frühling, aber trotzdem immer interessant zu sehen =)
IMG_2272
Es gibt so Momente, wo man weiß, woher Klischees kommen.
IMG_2293
Mein morgendlicher Weg zur Tram, bei dem Wetter macht man das ja sehr gerne =)

IMG_2140 IMG_2252

Werbeanzeigen

Besuch im Katzentempel

Ich kannte es bisher nur aus dem Fernsehen oder Internet. Es gibt sie also auch in Deutschland – die Katzencafés. Durch einen Kommilitonen wurde ich darauf aufmerksam gemacht und dann nutzte ich gleich die Chance, dort mal vorbei zu schauen.

Da ich selbst mit Katzen aufgewachsen bin, gefielen mir die süßen Vierbeiner natürlich von Anfang an total. Das Café heißt Katzentempel und befindet sich in München in der Türkenstraße. Eine sehr zentrale, schöne Ecke Münchens.

Wenn man ins Café kommt, geht man erstmal in einen kleinen Vorraum, damit die Katzen

Schön gestaltete Karte um gleich einen Überblick zu bekommen, was oder wen man dort genießen kann.
Schön gestaltete Karte um gleich einen Überblick zu bekommen, was oder wen man dort genießen kann.

nicht so einfach raus gehen können, falls ihnen danach ist. Das Ambiente gefällt mir dort persönlich ganz gut, es ist alles sehr offen und man kann sich ganz entspannt einen schönen Platz zum sitzen oder entspannen suchen. Wie in anderen Cafés auch, wird man von einer Bedienung empfangen und erhält die schön gestaltete Karte.

Auf der linken Seite sieht man auf dem Bild eine Übersicht, wer dort so zu Hause ist und natürlich die „normale“ Karte mit Speisen und Getränken. Diese werden dort, abgesehen von biologischer Kuhmilch, komplett vegan angeboten. Ich habe dort einen Chai-Latte getrunken und dazu ein Früchtemüsli gegessen. Beides hat mir ausgesprochen gut geschmeckt auch wenn ich bei den Preisen erstmal kurz schlucken musste, was aber daran liegt, dass man als Student mehr auf das Geld schauen muss. Die Preise unterscheiden sich nicht wirklich von anderen Cafés, die aber keine Katzen zu bieten haben.

Zur Information, wo überhaupt die Katzen herkommen: Die Katzen wurden allesamt aus Tierheimen geholt um sie zu retten. Eine der Katzen hat auch nur noch 3 Beine aber tollt genauso wie alle anderen dort im Café rum.

Die Katzen leben dort in dem Café aber haben einen ganz eigenen Bereich, wo man als IMG_1985Gast auch nicht hingelangt, so sehe ich die Katzen schon frei in der Entscheidung, zu einem zu kommen. Sie waren auch bei unserem Besuch alle sehr zerstreut und haben natürlich viel geschlafen =). Ab und zu kamen aber auch welche zu uns oder anderen Gästen. Um die Katzen ein wenig auf die eigene Seite zu schlagen gibt es dort auch Katzenspielzeug ausgelegt, um sie bespaßen zu können.Es war sehr schön zu sehen, dass vor allem ältere Leute dort die Nähe der Katzen sehr genießen und es ihnen gut tun. Nicht jeder wird sich eine Katze halten können und so kann man die eigene Tierliebe den süßen Rackern dort auch teilen.

Die Inhaber sind sehr nett und wirken sehr fröhlich und natürlich merkt man Ihnen an, wie tierlieb sie sind. Eine kleine Sensation dort ist Balu. Seine Rasse ist die selbe wie die weltberühmte Grumpy Cat, die mittlerweile ja so ziemlich jeder kennt.

Es gibt innen Plätze am Fenster, wo es sehr gemütlich ist, welche wie auf dem Bild und einen Außenbereich.
Es gibt innen Plätze am Fenster, wo es sehr gemütlich ist, welche wie auf dem Bild und einen Außenbereich.

Mir hat der Besuch dort sehr gefallen weil es eine sehr entspannte Atmosphäre hat und ichnatürlich die Nähe zu Katzen immer genieße. Es war aber auch sehr spannend zu sehen, wie diese Idee sich in der Praxis umsetzen lässt, denn vorher kannte ich solche Art von Cafés nur aus den Medien. Mir gefällt diese Idee sehr gut und solange es den Katzen gut geht, dieses Gefühl hatte ich dort sehr,  können wir Menschen davon auch nur profitieren. Auch wenn die Preise dort für mich als Student sehr hoch sind, werde ich dem Café öfter wieder einen Besuch abstatten. Man zahlt dort keinen Eintritt und die Finanzierung dieses tollen Projektes muss ja auch stattfinden und das Angebot ist dort sehr interessant und vor allem Lecker.

Mal sehen, wann ich mir meine nächste „Katzendosis“ dort abholen werde =).

Einen Tag München

Kurze Städtereisen werden ja immer beliebter bei den Deutschen; zumindest bekomme ich das in meinem Umfeld immer wieder mit. Doch wie immer ist die Zeit knapp. Oft bleibt bei einem Wochenende, abgesehen vom Anreise- und Abreisetag, nur ein kompletter Tag um was in Ruhe anschauen zu können.

Hier möchte ich einmal eine kleine Vorschlag-Tagesroute präsentieren. Ich konzentriere mich hier eher auf Sehenswürdigkeiten und Spaziergänge von A nach B.

In dieser Route enthalten:

  • Karlsplatz/Stachus
  • Marienplatz
  • Viktualienmarkt
  • Theatinerkirche
  • Feldherrenhalle
  • Staatsbibliothek
  • LMU (Ludwig-Maximilian-Universität)
  • Englischer Garten
  • Eisbach-Surfer
  • Augustiner

„Einen Tag München“ weiterlesen

Weihnachten in München

Da mein Weihnachten letztes Jahr nicht so wirklich Weihnachten war, möchte ich es dieses Jahr besonders genießen. Vor einem Jahr war ich in Australien und den dortigen Temperaturen und kulturellen Gewohnheiten kam bei mir das Weihnachtsgefühl nicht so richtig auf.

So habe ich versucht, die Weihnachtsmärkte in München abzuklappern. Zuvor war ich zur Weihnachtszeit noch nie in München, sodass nun jeder Markt eine neue Erfahrung sein wird.

Beginnen tue ich nun mit dem Tollwood. Es ist kein klassischer Weihnachtsmarkt wie man ihn sich vorstellt. Ich würde ihn eher als einen Wintermarkt bezeichnen aber in meinem Bestreben die Weihnachtsmärkte zu erkunden zähle ich ihn nun dazu.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b25/73428976/files/2014/12/img_1280.jpg

„Weihnachten in München“ weiterlesen