Willkommen im Blogtrott 2017

Weihnachtsposts, Jahresrückblicke, Weihnachtswünsche und einen guten Rutsch. Das alles habe ich verpasst euch zu liefern. Es war sehr viel los im letzten Monat und das neue Jahr fängt genauso an, wie der Dezember aufgehört hat.

Dieser Post ist mehr sowas wie ein Lebenszeichen und eine kleine Vorschau für die nächsten Wochen und Monate.

Nachdem ich im letzten Jahr über Silvester in Hamburg geschrieben habe, möchte ich euch demnächst über mein Silvestererlebnis in Kopenhagen berichten.

 

Außerdem hat die Planung für das nächste große Abenteuer begonnen: eine Indienreise. Ich bin schon sehr gespannt auf die Reise, über die ich dann natürlich auch berichten werde aber zunächst möchte ich dann erstmal über die Planung für eine solche Reise berichten. Indien ist nämlich, im Gegensatz zu vielen anderen Reisezielen eine sehr große Herausforderung wenn es um die Planung aus Deutschland geht.

Ich könnte auch noch einiges über die Weihnachtsmärkte in München und Hamburg schreiben, aber ich glaube da bin ich wohl definitiv viel zu spät dran :).

Hiermit kann ich dann aber gleich noch auf den Instagram Feed von Blogtrott.de hinweisen. https://www.instagram.com/blogtrott/ – noch gibt es nicht viele Bilder und genauso wenig Follower, aber ich hoffe das ändert sich bald. Dieser Feet sollte ein Sammelsurium von Reisebildern werden :)

Um aber noch einen kleinen Rückblick auf 2016 zu werfen möchte ich euch die meist gelesenen Posts aus dem letzten Jahr einmal vorstellen. Es hat ja sicher einen Grund, warum ihr die am liebsten gelesen habt :)

Ein unerwartetes Wochenende 

Es freut mich sehr, dass ihr diesen Beitrag gern gelesen habt, mir hat es auch sehr viel Freude bereitet ihn zu schreiben und natürlich das erlebt zu haben, was drin steht.

Konzentrationslager in Dachau

Grausam aber sehr wichtig zu wissen und zu erinnern. Der Besuch in dem KZ hat mich sehr berührt und auch wütend gemacht. Der Rückblick auf 2016 zeigt mir, dass dieses Thema sehr wichtig und leider auch aktuell ist. Ich denke niemandem schadet es, sich über die Geschehnisse und vor allem Entwicklungen zu informieren.

Der Hamburger Hafen

Dieser Post gefällt mir persönlich sehr, sehr gut und ich freue mich, hoffentlich bald den nächsten Post über Hamburgliebe zu schreiben :).

Nun, da 2017 schon angefangen hat, freue ich mich drauf, was ich noch alles in diesem Jahr erleben und schreiben werde. Ganz grob gesehen ist dieser Blog eine Art Tagebuch der Dinge, die mich wirklich berührt und erstaunt haben. Erlebnisse, die ich teilen will.

Ich wünsche uns allen ein frohes, gesundes, erfolgreiches Jahr 2017.  :)

 

Advertisements

Konzentrationslager Dachau – ein furchtbarer Blick in die Vergangenheit

Es ist nun schon länger her, dass ich einen Beitrag über einen deutschen Ort geschrieben habe. Seit 1,5 Jahren lebe ich nun schon in München aber erst letztes Wochenende habe ich das erste Mal Dachau besucht.

Ich war in meinem Leben schon vorher in 2 verschiedenen Konzentrationslagern und es war jedes Mal ein schreckliches Bild mit schrecklichen Vorstellungen. Neuengamme in der Nähe von Hamburg war mein erstes KZ was ich gesehen habe. Ich war damals in der Realschule, 7. oder 8. Klasse. Mir war bei dem Besuch nicht wirklich bewusst, was dort erzählt und gezeigt wurde. Aber auch da war klar – Deutschlands Vergangenheit ist dunkel und mit dem Blut vieler Unschuldiger getränkt. Das zweite KZ war in Polen, genauer gesagt in Stutthof. Es war von dem, was den Menschen passiert ist, noch realer. Echte Knochen, große Leinen mit den Namen der verstorbenen und eine „Gaskammer“. Was für mich bis heute tief im Gedächtnis geblieben ist, eine Mitschülerin identifizierte Ihren Großvater auf einem der Leinen. Es ist zwar für uns sehr lange her aber so lang ist es das nicht.

Ich habe mir in letzter Zeit öfter mal Gedanken zu dieser Zeit gemacht, nachdem ich gelesen habe, dass dich die Geschichte eines Landes nach 100 Jahren in ähnlicher Weise wiederholt. Ich weiß nicht mehr, wo ich das gelesen habe, aber das macht mir angst. „Konzentrationslager Dachau – ein furchtbarer Blick in die Vergangenheit“ weiterlesen