Kopenhagen im Jahreswechsel

Der Januar ist nun schon wieder fast vorbei, und damit aber auch Gott sei dank, die Prüfungen für die Uni, erstmal :). Bevor der Januar jedoch ganz vorüber ist möchte ich euch von meinem Besuch in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen berichten und vor allem, wie es über Silvester dort so ist.

Wie komme ich nach Kopenhagen?

Ich würde mich zunächst danach richten, woher ich überhaupt komme, wie viel Zeit ich mitbringe und was mein Geldbeutel zulässt. Wir sind von Hamburg für günstige 50-60 Euro mit einem IC von Hamburg – Hauptbahnhof bis Kopenhagen Hauptbahnhof gefahren. Die Zeit war, mit 5,5 Stunden, vollkommen okay. Aufregend ist bei dieser Überfahrt, dass man eine Stunde auf einer Fähre verbringt (mitsamt dem IC!). Eine andere, günstige Möglichkeit ist auch die Nutzung eines Fernbusses. Dauert, zumindest von Hamburg aus, gar nicht so viel länger und bietet auch die Überfahrt auf der Fähre.

img_0005

Wo komme ich in Kopenhagen unter?

„Kopenhagen im Jahreswechsel“ weiterlesen

Advertisements

Willkommen im Blogtrott 2017

Weihnachtsposts, Jahresrückblicke, Weihnachtswünsche und einen guten Rutsch. Das alles habe ich verpasst euch zu liefern. Es war sehr viel los im letzten Monat und das neue Jahr fängt genauso an, wie der Dezember aufgehört hat.

Dieser Post ist mehr sowas wie ein Lebenszeichen und eine kleine Vorschau für die nächsten Wochen und Monate.

Nachdem ich im letzten Jahr über Silvester in Hamburg geschrieben habe, möchte ich euch demnächst über mein Silvestererlebnis in Kopenhagen berichten.

 

Außerdem hat die Planung für das nächste große Abenteuer begonnen: eine Indienreise. Ich bin schon sehr gespannt auf die Reise, über die ich dann natürlich auch berichten werde aber zunächst möchte ich dann erstmal über die Planung für eine solche Reise berichten. Indien ist nämlich, im Gegensatz zu vielen anderen Reisezielen eine sehr große Herausforderung wenn es um die Planung aus Deutschland geht.

Ich könnte auch noch einiges über die Weihnachtsmärkte in München und Hamburg schreiben, aber ich glaube da bin ich wohl definitiv viel zu spät dran :).

Hiermit kann ich dann aber gleich noch auf den Instagram Feed von Blogtrott.de hinweisen. https://www.instagram.com/blogtrott/ – noch gibt es nicht viele Bilder und genauso wenig Follower, aber ich hoffe das ändert sich bald. Dieser Feet sollte ein Sammelsurium von Reisebildern werden :)

Um aber noch einen kleinen Rückblick auf 2016 zu werfen möchte ich euch die meist gelesenen Posts aus dem letzten Jahr einmal vorstellen. Es hat ja sicher einen Grund, warum ihr die am liebsten gelesen habt :)

Ein unerwartetes Wochenende 

Es freut mich sehr, dass ihr diesen Beitrag gern gelesen habt, mir hat es auch sehr viel Freude bereitet ihn zu schreiben und natürlich das erlebt zu haben, was drin steht.

Konzentrationslager in Dachau

Grausam aber sehr wichtig zu wissen und zu erinnern. Der Besuch in dem KZ hat mich sehr berührt und auch wütend gemacht. Der Rückblick auf 2016 zeigt mir, dass dieses Thema sehr wichtig und leider auch aktuell ist. Ich denke niemandem schadet es, sich über die Geschehnisse und vor allem Entwicklungen zu informieren.

Der Hamburger Hafen

Dieser Post gefällt mir persönlich sehr, sehr gut und ich freue mich, hoffentlich bald den nächsten Post über Hamburgliebe zu schreiben :).

Nun, da 2017 schon angefangen hat, freue ich mich drauf, was ich noch alles in diesem Jahr erleben und schreiben werde. Ganz grob gesehen ist dieser Blog eine Art Tagebuch der Dinge, die mich wirklich berührt und erstaunt haben. Erlebnisse, die ich teilen will.

Ich wünsche uns allen ein frohes, gesundes, erfolgreiches Jahr 2017.  :)