Weihnachten in München


Da mein Weihnachten letztes Jahr nicht so wirklich Weihnachten war, möchte ich es dieses Jahr besonders genießen. Vor einem Jahr war ich in Australien und den dortigen Temperaturen und kulturellen Gewohnheiten kam bei mir das Weihnachtsgefühl nicht so richtig auf.

So habe ich versucht, die Weihnachtsmärkte in München abzuklappern. Zuvor war ich zur Weihnachtszeit noch nie in München, sodass nun jeder Markt eine neue Erfahrung sein wird.

Beginnen tue ich nun mit dem Tollwood. Es ist kein klassischer Weihnachtsmarkt wie man ihn sich vorstellt. Ich würde ihn eher als einen Wintermarkt bezeichnen aber in meinem Bestreben die Weihnachtsmärkte zu erkunden zähle ich ihn nun dazu.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b25/73428976/files/2014/12/img_1280.jpg

Das Tollwood findet auf der Theresienwiese statt, wo im September und Oktober das weltberühmte Oktoberfest zelebriert wird. Sehr gut zu erreichen mit der U-Bahn (U4 und U5). Sobald man die U-Bahn verlässt hat man schon einen Eindruck von dem, was einen dort erwartet. Zunächst sieht man sofort die bunt beleuchteten, riesigen Zelte. Wenn man ein wenig geht fallen einem sofort die liebevoll gestalteten Holzdekorationen auf wie zum Beispiel Weihnachtsbäume komplett aus Holz modelliert. Die Stände sind sehr passend gestaltet und es gibt dort, neben einer Menge verschiedener Speisen, auch sehr viele Stände, wo man sich mit Kleidung, Accessoires und Dekoration eindecken kann. Nicht zu vergessen ist natürlich der Glühwein, der unter anderem ausschließlich mit Bio-Siegel angeboten wird.

In den großen Zelten gibt es jeweils verschiedene Themengebiete. In einem Zelt kann man schlemmen und verschiedenen Künstlern beim musizieren lauschen, in zwei anderen finden sich Märkte bzw. Basare. Wir haben uns dort mit verschiedenen, interessanten, Gewürzmischungen eingedeckt aber ich denke, dass dort jeder auf seine Art fündig werden kann.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b25/73428976/files/2014/12/img_1335.jpg

Das Tollwood steht im Gesamten für Nachhaltigkeit. So manche würden diesen Markt sicher mit „Bio“ und „Öko“ beschreiben. Man findet überall Parolen über Tierschutz und Menschlichkeit. Wie schon erwähnt werden auch die Speisen und Getränke dort in Bio-Qualität angeboten.

 

Als nächstes habe ich den Pink Christmas besucht. Es handelt sich dabei um einen Weihnachtsmarkt im Glockenbachviertel und wie der Name schon sagt, wird dort aus der „weißen Weihnacht“ die „pinke Weihnacht“. Man findet dort nette, pinke Dekoration die man schon vom Weiten aus sehen kann. Wie der Name vielleicht vermuten lässt, handelt es sich um einen Weihnachtsmarkt, der die Homosexuelle Gesellschaft anspricht. Es finden sich neben den gewohnten Stände für Glühwein und Speisen auch Stände von der Münchener AIDS-Hilfe und andere. Was mir persönlich an diesem Markt gefallen hat ist der Umgang der Menschen. Ich fand es sehr angenehm und auch nicht zu überfüllt, da die Fläche dieses Marktes auch nicht besonders riesig ist. Dort habe ich auch zum ersten Mal gesehen, dass es warmes Augustiner Bier zu kaufen wird. Ich blieb dann aber doch bei Glühwein =).

Als letzten Weihnachtsmarkt besuchte ich nun noch kurz vor Weihnachten den Mittelaltermarkt am Odeonsplatz. Auch diesen Markt habe ich mir ein wenig größer vorgestellt aber die Größe war trotzdem vollkommen ausreichend. Wie der Name schon sagt, war alles im Stil des Mittelalters gehalten worden. Gezahlt wurde mit „Gulden“ getrunken wurde aus Tonbehältnissen und die Stände waren auch hier liebevoll Thematisch dekoriert. Es gab eine große Auswahl an Ständen mit Mittelalterlichen Dingen zu kaufen und natürlich auch Speis und Trank.

 

Was mir von den Dreien am besten gefallen hat, kann ich gar nicht so genau sagen. Es kommt meistens einfach nur darauf an, mit wem man diese Märkte besucht und wie viel Spaß es mit den Menschen macht. Ich hatte einige schöne Abende auf diesen Märkten und bin schon fast ein wenig wehmütig wenn ich daran denke, nicht mehr spontan auf einen Glühwein auf einen dieser Märkte gehen zu können.

Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall und es wird auch in München für jeden etwas dabei sein.
/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b25/73428976/files/2014/12/img_1338.jpg

Advertisements

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s